Vermögensverwaltung München: Tech-Aktien im Fokus

Die Digitalisierung wird immer wichtiger für Unternehmen, deshalb setzen viele Fondsmanager und Verwalter auf Tech-Aktien. Von dieser Entwicklung profitieren nicht nur große Konzerne wie SAP, sondern auch kleinere Nischenplayer.

 

Welche Tech-Bereiche sind bei Investoren heiß begehrt?

 

Allen voran Cloud-Computing, Smart Home und künstliche Intelligenz. In den USA kaufen sich große Konzerne wie Google reihenweise bei kleinen innovativen Unternehmen ein, um von deren Kreativität und dem immensen Potential profitieren zu können. In Deutschland sind M&A Transaktionen generell seltener, sodass große Übernahmen im Softwarebereich aktuell noch nicht auf der Tagesordnung stehen. Dies kann sich jedoch schnell ändern.

 

Aktuell setzen Vermögensverwaltungen auf folgende Einzeltitel im Bereich Tech:

- Temenos

- Atoss Software

- SAP

-Software AG

- Nemetschek

- NorCom

 

Die EBIT-Marge dieser Unternehmen belief sich in 2016 auf über 20 %. Weitere Steigerungen werden von Softwareexperten erwartet. Seit 2009 wächst der Markt um durchschnittlich 6 %.

Wir möchten uns zwei Konzerne herauspicken und diese genauer unter die Lupe nehmen. Einmal den SAP Konzern und zum anderen NorCom. SAP ist Mitglied im DAX und dominiert diesen nach Marktkapitalisierung. Der Umsatz in 2016 lag bei 22 Mrd. Euro und es blieb ein Gewinn in Höhe von 3,6 Mrd. Euro übrig. Rechnerisch ergibt sich so eine Nettomarge in Höhe von 16 %. Neben den klassischen Kleinaktionären investieren auch große Fonds in die SAP Aktie. Zu den Fondsgesellschaften zählen unter anderem die Deka und die Allianz.

Vom Softwarelizenzverkäufer zum Cloud Vorreiter. SAP meistert den Weg.

Das Wachstum im traditionellen Lizenzgeschäft nahm ab und SAP suchte sich neue Wachstumstreiber. Diese waren schnell gefunden und der Konzern stieg in das Cloud-Geschäft ein. Der Erfolg war enorm. Der Umsatz stieg an und der Konzern blickt optimistisch in die Zukunft.

Der Chart strotzt vor Kraft!

Der RSI ist auf Wochenbasis nun über die signifikante Schwelle von 70 geklettert. Dies war zuletzt Ende 2015 der Fall. Seit Beginn 2017 steht die SAP Aktie nun fast 10 % im Plus. Durch den rasanten Anstieg seit Jahresbeginn ist die 200 Tagelinie nun fast 10 Euro vom aktuellen Kurs entfernt. Kleinere Rücksetzer sind im Zuge des stark gestiegenen Gesamtmarkts zudem denkbar.  

Nach unseren Market-Timing Aspekten und Strategien sollte man mit einem Einstieg unter Umständen noch warten, da der Gesamtmarkt aktuell eher nach Süden läuft.

 

4vestor GmbH

Vermögensverwaltung in München

Treffauerstr. 19

81373 München

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© 2019 by 4vestor GmbH - Gründerberatung, Honorarberatung, Vermögensverwaltung, Unternehmensberatung Impressum