Honorarberatung München: Anleihen Ausblick 2017

 

Was passiert mit den Anleihen im Jahr 2017?

 

Die Zinspolitik der EZB und der FED in Amerika beeinflussen die Kurse und Renditen der Anleihen. Ob und inwieweit die Nullzinspolitik der EZV Früchte trägt wird sich zeigen. In den USA ist die Zentralbank schon einen Schritt weiter. Die Inflation nimmt an Fahrt auf und die Zentralbank will in kleinen Schritten den Leitzins anheben. Ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Die aktuellen Inflationszahlen für Deutschland haben für eine Überraschung gesorgt. Mit 1,7 % im Dezember stiegen die Preise recht flott. Das anvisierte Ziel von 2 % ist nicht mehr weit entfernt.

 

Die Renditen vieler Staatsanleihen sind in den vergangenen Monaten von einem Rekordtief zum nächsten gefallen. Dreht sich diese Entwicklung nun um?

 

Honorarberatung 4vestor: "Große Investoren haben nicht die Möglichkeit ihre Liquidität auf einem Tagesgeldkonto zu parken und müssen deshalb in Anleihen investieren. Deshalb nehmen Sie auch negative Zinsen hin. Die EZB kauft auch weiterhin Anleihen der Euro-Staaten auf, sodass auf der Nachfrageseite aktuell noch Volumen vorhanden ist. Die Zinsen werden durch diese Geldpolitik auch in 2017 noch niedrig bleiben. Mit einem signifikanten Anstieg der Renditen rechnen wir erst im Jahr 2018."

 

Wird die EZB-Geldpolitik den nötigen Erfolg bringen?

 

Honorarberatung 4vestor: "Billiges Geld ist keine finale Lösung. Sie dient lediglich zum Ankurbeln der Wirtschaft. Ob diese Maßnahmen auf lange Sicht erfolgreich sind wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Die Entwicklung in den USA sieht aktuell gut aus. Vielleicht wird es im Euroraum ähnlich laufen."

 

Was passiert, wenn die EZB ihre lockere Geldpolitik zurückfährt und die Renditen wieder steigen?

 

Honorarberatung 4vestor: "Es wird zu Verwerfungen an den Märkten kommen. Wie stark diese jedoch sein werden, kommt vor allem darauf an, wie abrupt die Veränderung stattfindet."

 

Wie werden sich die Anleihen nun im Jahr 2017 entwickeln?

 

Honorarberatung 4vestor: "Bonitätsstarke Anleihen werden sich seitwärts bewegen. Eine höhere Ausfallrate ist nicht erkennbar. Diese Anleihen werden von der EZB auch nicht in naher Zukunft verkauft, sodass wir hier nicht von großen Veränderungen ausgehen. Wir setzen in unseren Anlagestrategien auf ein breit gestreutes Anleihenportfolio. Das gleicht Renditeunterschiede weltweit aus und bietet auch noch Durchschnittsrenditen von 2,75 %. Die Effektivverzinsung liegt etwas darunter."

 

Wie sieht es in den Schwellenländern aus?

 

Honorarberatung 4vestor: "Hier muss man zunächst einmal die Währungen betrachten. Diese haben in 2016 fast alle gegenüber dem Dollar nachgegeben. Das bietet zunächst einmal in 2017 Chancen für spekulative Anleger. Durch einen deutlich höheren Zinsanstieg in den USA könnte es zu Abflüssen aus den Schwellenländern kommen. Hier muss man gezielt die Märkte im Auge behalten und auf die Entwicklungen reagieren.

 

Erfahren Sie mehr zur Honorarberatung 4vestor in München unter:

 

- Honorarberatung

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© 2019 by 4vestor GmbH - Gründerberatung, Honorarberatung, Vermögensverwaltung, Unternehmensberatung Impressum